Der Apfelsinensaft — der Kaloriengehalt, den Nutzen und den Schaden
               
Die Wesentliche > Die Lebensmittel> der Apfelsinensaft

Der Apfelsinensaft

Die Apfelsine – die Frucht des Apfelsinenbaumes aus podsemejstwa zitrus-. Die Apfelsine – die HybrideАпельсиновый сок хранят в стеклянной посуде pomelo und der Mandarine. Die Heimat der Apfelsine wird China angenommen. Gerade deshalb diese Frucht manchmal nennen als "der chinesische Apfel». Die Apfelsinen wachsen im zentralen Bereich Amerikas und entlang der Küste des Mittelmeeres. Der Apfelsinensaft hat den Don Fransisko in 1915 zum ersten Mal bekommen. Er hat den ersten Fruchtentsafter erdacht und wurde ein Entdecker der einzigartigen Eigenschaften dieses natürlichen nützlichen Getränkes. Der Apfelsinensaft hat das ziemlich anziehende Aroma und den erfrischenden süßsaueren Geschmack. Die Anhänger des Gesundheitsverhaltens halten dieses Getränk für die wertvolle Komponente der täglichen Ration einer Ernährung. Der frische natürliche Apfelsinensaft beinheiltet den ganzen reichsten Bestand der Apfelsine. Solcher Saft nicht nur lecker, sondern auch sehr nützlich. Aber über den Nutzen des Apfelsinensaftes passend nur, falls er swescheotschatyj, und nicht wieder hergestellt dem Apfelsinenkonzentrat zu erwähnen. Für die Herstellung des Saftes sind die maltesischen, sizilischen, malaiischen und genuesischen Sorten der Apfelsinen am meisten bevorzugt.

Der Bestand des Apfelsinensaftes

Im Fruchtfleisch und dem Saft der Apfelsine sind genug die Mineralien, die Vitamine und pektinowych der Substanzen enthalten.

Das Getränk enthält das Wachstumsvitamin, die Vitamine der Gruppe In, das Antisterilitätsvitamin, N und RR. Verhältnismäßig ist es im Saft der Apfelsinen der Askorbinsäure (40 Milligrammen), des Nadelwaldes (180 mkg), des Kaliums (179 mkg) und des Kupfers (67 mkg) viel. Ist darin und das Fluor, das Phosphor, das Chlor, der Schwefel, das Magnesium, das Natrium und das Jod.

In hundert Grammen des Apfelsinensaftes ist 1 g der Eiweisse und 13 g der Kohlenhydrate und 0,1 g der Fette enthalten. Der Kaloriengehalt des Apfelsinensaftes, wie im übrigen und aller zitrus-, klein ist. Der Kaloriengehalt des Apfelsinensaftes – 54 Kilokalorien auf hundert Gramme des Produktes.

Der Nutzen des Apfelsinensaftes

Der nicht unwesentliche Nutzen des Apfelsinensaftes davon, dass er merklich begabt ist, den energetischen Tonus des Organismus zu erhöhen. Deshalb ist es besonders nützlich, dieses Getränk bei der langdauernden Ermüdung oder der kurzzeitigen Übermüdung zu trinken. Wenn zweihundert Gramme des verdünnten zu Wasser Saftes in der Proportion 1:1 täglich anzuwenden, kann man allmählich wesentlich die Immunität festigen. Der hohe Inhalt des Zinkes, des Kalziums und der Askorbinsäure macht Saft ein unersetzliches Produkt bei der Osteoporose. Er hilft, die Vorräte des Kalziums aufzusparen, sowie verhindert seinen Verlust vom Knochensystem. Deshalb ist er auch den Kindern schul- und des Spielalters nützlich. Der niedrige Kaloriengehalt des Apfelsinensaftes lässt zu, es in den Diätzettel aufzunehmen. Bei der Neigung zur Fülle beraten einige Diätassistenten sapiwat von diesem Getränk die Kalorien- und fettige Nahrung. Es Wird angenommen, dass das Risiko der Verfettung fast zweimal dabei sinkt.

Die pektinowyje Substanzen des Saftes tragen zur Aufzucht aus dem Organismus der Schlacken und der Schadstoffe bei, sowie verstärken peristaltiku, die Arbeit des Darmkanales verbessernd. Dieses Getränk ist bei der Mangelhaftigkeit der Funktionen sekretornych der Drüsen des Darmkanales und des Magens sehr nützlich. Es empfehlen auch, bei den Nierenerkrankungen und der Leber, bei der Anämie zu trinken. Der Saft der Apfelsinen verfügt über die geäusserten antibakteriellen und antiseptischen Eigenschaften. Deshalb es kann man für die Behandlung und die Prophylaxe der Zahnfleischentzündung und die Kehle anwenden.

Der tägliche Verbrauch des Glases des Apfelsinensaftes neutralisiert den Schaden des Nikotins für die Gesundheit der Raucher teilweise. Es ist nicht weniger nützlich, den Saft bei den Seuchen c in der hohen Temperatur zu trinken, da er geäußert scharoponischajuschtschim über den Effekt verfügt.

Die Popularität dieses Getränkes in kosmetologii ist dem Vorhandensein darin der Vitamine und des Zitronenacidums verpflichtet. Das Zitronenacidum befreit die Haut von den Pigmentflecken und otbeliwajet sie.

Der Schaden des Apfelsinensaftes

Der Schaden Апельсиновый сок получают из апельсинаkann den Apfelsinensaft dem Organismus bei der Enteritis, der Pankreatitis, der Cholelithiasis, der Dyskinesie scheltschewywodjaschtschich der Wege und urolitiase auftragen.

Der übermäßige Verbrauch des Saftes ist bei der Ulkuskrankheit des Magens, die Cholezystitis, die Kolitis oder die hyperazide Gastritis auch kontraindiziert.

Der nicht gemässigte Verbrauch des Saftes erhöht das Risiko der Entwicklung der Zuckerkrankheit des zweiten Typs, da in diesem Getränk, wie auch in den Apfelsinen, genug der Zucker enthalten ist.

Der Schaden des Apfelsinensaftes kann im zerstörenden Effekt auf den Schmelz der Zähne auch gezeigt werden, deshalb bei seiner Aufnahme ist am besten, den Strohhalm zu verwenden. swescheotschatyj den Saft zu trinken es ist nötig sofort nach der Vorbereitung, bis die nützlichen Komponenten bei der Zusammenwirkung mit dem Sauerstoff zerstört wurden. Dieses Getränk anzuwenden es ist für die halbe Stunde bis zur Aufnahme der Nahrung am besten. Bei der ersten Aufnahme wäre es wünschenswert, die Dosis bis zum 50-60 ml des Saftes zu beschränken. Beim Fehlen des Brennens und der Übelkeit die Dosis kann man bis zu einem Liter im Tag allmählich vergrössern.

Den Saft zu bewahren es ist nötig in keramisch oder dem Glasgeschirr.

 
 
Ob Sie, dass wissen:

In vier dolkach der dunklen Schokolade ist etwa zweihundert Kalorien enthalten. So dass Sie wenn nicht genesen wollen, ist besser es geben grösser zwei dolek pro Tag nicht.