Die Erstversorgung bei den Brandwunden – thermisch, chemisch
               
Die Wesentliche > Die Erstversorgung> die Erstversorgung bei den Brandwunden

Die Erstversorgung bei den Brandwunden

Оказание первой помощи при термических ожогахVon der Brandwunde heißt die Beschädigung der Texturen des Organismus, infolge der Wirkung der hohen Temperatur. Außer thermisch, die Brandwunden kommen auch elektrisch, chemisch und strahlungs- vor.

Thermisch, oder die thermischen Brandwunden verhalten sich zu am meisten verbreitet, besonders kommt in der jüngeren Altersgruppe – bei den kleinen Kindern die überwiegende Mehrheit der Brandwunden daraufhin oschpariwanija vom kochenden Wasser vor.

Es existieren etwas Einordnungen der Brandwunden, in unserem Land ist die Einordnung A.A.Wischnewskis, die die Beschädigungen auf den Stufen je nach der Tiefe der Beschädigung der Texturen teilt übernommen. Das Wissen der Einordnung erlaubt schnell, sich in der Situation, sich zurechtzufinden bei der Erweisung der Erstversorgung nicht zu irren. Also, nach Wischnewski unterscheiden 4 Stufen der Brandwunden:

  1. Das Stadium des Erythems, oder der Rötung;
  2. Das Stadium der Blasen;
  3. Das Stadium nekrosa die Häute;
  4. Das Stadium nekrosa der Haut und der unterliegenden Texturen (des fettigen Zellstoffes, der Muskeln, der Sehnen, und manchmal und der Knochen), auch genannt vom Stadium obugliwanija.

Zwei ersten Stadien bringen auf die leichte Stufe, dritte und vierte – zu den Brandwunden der schweren Stufe, oder den tiefen Brandwunden. Diese Deletion ist bedingt, da die Fläche der Infektion und die besonderen anatomischen Zonen (zu ihm verhalten sich die Person, des Auges, das inguinale Gebiet, die Gelenke) nichtsdestoweniger die Vorstellung über die Schwere der Infektion nicht berücksichtigt und darüber, welche Veranstaltungen der Erstversorgung ist nötig es zu unternehmen, es gibt.

Die Erstversorgung bei den Brandwunden der leichten Stufe

Die Brandwunden der leichten Stufe fordern die Anstaltseinweisung in der Regel genügend häuslicher Behandlung, jedoch nur nicht, falls die Erstversorgung richtig geleistet war. Also, bei solchen Infektionen, nach der Unterbrechung der Wirkung des verletzenden Faktors, es ist notwendig:

  1. Die Brandstelle von der Kleidung zu befreien, wenn sie ist. Es ist dabei unzulässig, die Kleidung zusammenzuziehen, da man die Haut (falls notwendig die Textur noch mehr beschädigen kann es ist nötig) zu zerschneiden;
  2. Die verbrannte Stelle unter das fliessende kalte Wasser für 10-20 Minuten zu unterbringen oder, den Kaltwasserumschlag zu verwenden. Es ist unzulässig, für die Abkühlung der Haut das Eis zu verwenden, da zur Brandwunde obmoroschenije der Texturen beigemengt werden kann;
  3. Die getroffene Stelle von der Antifaulanlage zu bearbeiten. Man kann protiwooschogowyje die Mittel, zum Beispiel, Pantenol verwenden, wird zugelassen, die verbrannte Oberfläche vom Spiritus zu bearbeiten. Man darf nicht das Jod, die Lösung marganzowokislogo des Kaliums, sowie das Öl, die fettigen Salben und die Cremes – verwenden, was den Luftwechsel behindert;
  4. Die nicht strafte sterile Binde dem beschädigten Bereich der Haut aufzuerlegen, es ist nötig die Watte dabei nicht zu verwenden, da es ihre Fasern ziemlich kompliziert ist, mit ranewoj die Oberflächen auszunehmen;
  5. Beim intensiven Schmerz, dem Betroffenen das schmerzstillende Mittel zu geben. Man kann Parazetamol, Aspirin (seinen Kindern verwenden, unerwünscht), Nimessil, Nurofen u.ä. zu geben

In der Regel, dieser Maße der Erstversorgung bei den Brandwunden der leichten Stufe völlig ausreichend. Heilen die ähnlichen Beschädigungen im Laufe von 10-14 Tagen, die Hauptaufgabe in ihrer Behandlung – zu, zusätzlich trawmirowanija den leidenden Bereich und die Keimverschleppung nicht zuzulassen.

Die Erstversorgung bei den Brandwunden der schweren Stufe

Im Falle der thermischen Infektionen III und die IV. Stufe, sowie die Brandwunden der II. Stufe, die die umfangreichen Bereiche der Haut oder anatomitscheski die bedeutsamen Gebiete berühren, zeigt sich die Hilfe im Krankenhaus, deshalb man muss so bald wie möglich dem Betroffenen den Krankenwagen herbeirufen. In Erwartung der Ankunft des Arztes und nach der Beseitigung des beschädigenden Faktors, bestehen die Maße nach der Erweisung der Erstversorgung bei den Brandwunden der schweren Stufe im Folgenden:

  1. Man muss verifiziert werden, was der Bereiche der glimmenden Kleidung nicht blieb. Man muss die Fetzen der Kleidung von der beschädigten Haut nicht ausnehmen;
  2. Die verbrannte Oberfläche nach Möglichkeit steril, oder selbst wenn von der reinen undicht angrenzenden Binde zu schließen;
  3. Bei den tiefen Beschädigungen darf man nicht den verletzten Körperabschnitt unter das Wasser eintauchen, es ist nötig das Eis auch nicht zu verwenden. Stattdessen ist nötig es vom kalten Wasser die Binde zu befeuchten;
  4. Den Betroffenen mit dem warmen Tee oder warm podsolennoj vom alkalischen Wasser (für ihre Vorbereitung in 1 l des Wassers, 1-2 g der Soda und 3 g die Salze durchzurühren zu erfüllen);
  5. Leidend so aufzustellen damit sich der verbrannte Körperteil höher als Stand des Herzens befand.

Die medikamentösen Präparate der lokalen Bestimmung zu verwenden, sogar solche wie folgt Pantenol, in diesem Fall nicht, die Bearbeitung der Wunden wird im Krankenhaus gemacht sein.

Die Erstversorgung bei den elektrischen Brandwunden

Die Erstversorgung bei der elektrischen Brandwunde besteht in der Isolierung des Betroffenen von der Wirkung des beschädigenden Agenten, wonach man das Vorhandensein des Pulses und der Atmung prüfen muss. Wenn sie fehlen, muss man die Reanimationsveranstaltungen – die äußere Herzmassage, die Atmung des Kompanien-in-Mundes oder den Mund-in-Nase beginnen. So bald wie möglich ist nötig es den Krankenwagen herbeizurufen, die Reanimationsveranstaltungen bis zur Stabilisierung des Pulses und der Atmung oder bis zur Ankunft des Arztes fortsetzend.

Die oberflächlichen Beschädigungen der Haut, die bei der elektrischen Brandwunde bekommen sind, werden ebenso, wie und bei der Brandwunde thermisch bearbeitet.

Die Erstversorgung bei den chemischen Brandwunden

Die chemische Brandwunde meldet sich von der Wirkung auf die Haut oder die Schleimhaut der Aciden, der Laugen und anderer ätzender Substanzen., Obwohl die beschädigenden Agenten von verschiedene sein können, fängt die Erweisung der Erstversorgung bei den Brandwunden dieses Typs identisch an: den beschädigten Bereich muss man unter das fliessende Wasser für 10-20 Minuten unterbringen. Es ist für alle chemischen Brandwunden, mit Ausnahme der Brandwunden negaschenoj vom Kalk und dem schwefelhaltigen Acidum gerecht.

Nach dem Waschen zu Wasser, wird die Brandstelle von der schwachen Lösung der Lauge, zum Beispiel, der Soda (1 Kaffeelöffel auf das Glas des Wassers) oder der seifigen Lösung (bearbeitet die Seife wäre es wünschenswert, wirtschaftlich, ohne Zusatzstoffe zu nehmen). Die Brandwunden ist nötig es vom schwefelhaltigen Acidum slaboschtschelotschnym von der Lösung, ohne vorläufiges Waschen zu Wasser zu bearbeiten.

Die alkalischen Brandwunden nach dem Waschen bearbeiten slabokislym von der Lösung – es wird die Lösung des Essigs oder des Zitronenacidums herankommen.

Die Brandwunden, die negaschenoj vom Kalk herbeigerufen sind, bearbeiten sofort vom Öl oder dem Fett – und es ist der einzige Fall, wenn bei der Erweisung der Erstversorgung bei den Brandwunden die fettigen Salben verwendet werden.

Es ist nötig zu meinen, dass die Brandwunden von den Laugen gefährlicher sind, da sich bei ihnen der scharfen Grenze zwischen dem beschädigten Bereich und der gesunden Textur nicht bildet. Es ist die sogenannte Kolliquationsnekrose, die zum Vertrieb sogar nach dem Abschluss der Wirkung des beschädigenden Agenten neigt.

 
 
Ob Sie, dass wissen:

Während des Niesens stellt unser Organismus vollständig ein, zu arbeiten. Sogar das Herz bleibt stehen.